4. Februar Weltkrebstag

Ein Tag in einer langen Reihe von anderen Tagen – der Zeit … unserer Lebenszeit.
Ein Tag, sich einmal etwas Zeit zu nehmen.
Zeit, an diejenigen zu denken, die nicht mehr da sind und an die, die gerade
jetzt gegen ihren Krebs kämpfen.
Zeit, sich bewusst zu werden, was sich seit der eigenen Erkrankung verändert hat,
im Negativen wie im Positiven.
Zeit, dankbar zu sein, für das, was man hat….für das, was man noch erleben darf…
für die vielen kleinen Dinge des Lebens, die immer wieder ein Gegengewicht für die
Waagschale mit unseren Sorgen, Ängsten und Nöten sind….für die Menschen,
die uns lieben, halten, trösten und unterstützen.
Zeit, soweit es uns möglich ist, aktiv zu werden….langgehegte Träume wahr werden
zu lassen….zwar nicht die gesamte Welt zu verändern aber vielleicht einen Teil
der persönlichen Welt einzelner Mitmenschen.
Zeit, glücklich zu sein!